Studie sauberle

Der Gemeindeverwaltungsverband Raum Bad Boll führt eine Studie zu „kommunalen Elektromobilitätskonzepten“ durch, die vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert wird. Die Studie zielt in ihren Schwerpunkten darauf ab, die Etablierung der Elektromobilität in drei wesentlichen Mobilitätssegmenten: gewerbliche Mobilität, private Mobilität und Pendler empirisch zu untersuchen und konzeptionelle und pragmatische Grundlagen für eine Ausweitung der Elektromobilität zu schaffen. Dabei werden folgende drei Themenfelder untersucht:

  • Themenfeld 1: Umrüstung gewerblich genutzter Fahrzeuge auf elektrischen Antrieb
  • Themenfeld 2: Private E-Mobilität im Kontext des ländlichen Raumes
  • Themenfeld 3: Ausrichtung der Pendlermobilität auf gemeinschaftliche Modelle und die Elektromobilität

Literatur-Recherche

Zur Studie gehört eine umfassende Recherche zu Publikationen rund um das Thema Elektromobilität. Eine Auflistung der Publikationen finden Sie hier.

Sie haben aktiv mitgewirkt

Innerhalb der Studie zu Elektromobilität im GVV Raum Bad Boll wurden insgesamt drei Befragungen für unterschiedliche Zielgruppen (Privatleute, Gewerbebetriebe und Berufspendler) durchgeführt. Ziel der Befragungen war es, ein Meinungs- und Stimmungsbild zum Thema Elektromobilität im GVV Raum Bad Boll zu bekommen. Dank der aktiven Beteiligung der Bevölkerung ergaben sich aus den Befragungen interessante, neue und teils auch unerwartete Sichtweisen auf das Thema.
Die Ergebnisse der Befragungen haben wir für Sie aufbereitet und zusammengestellt. Sie finden sie hier.